DA-Sportsoffice
Thomas Helmer
  • Vita

    Er kennt die Liga wie kein zweiter Sportmoderator im deutschen Fernsehen, war er doch selbst 17 Jahre Fußballprofi.
    Nach 391 Bundesligaspielen, drei Deutschen Meisterschaften, zwei Siegen im DFB-Pokal, einem Sieg im UEFA Cup und dem Gewinn der Europameisterschaft 1996 wechselte Thomas Helmer 2002 zum Sportjournalismus. Für Sat.1 berichtete er von der WM 2002 aus Japan und Südkorea, 2004 wechselte er zum DSF, dem heutigen Sport1.
    Dort moderiert der 68-fache Nationalspieler unter anderem „Bundesliga - Die Spieltaganalyse“ , den "FanTalk XXL" und den „Volkswagen Doppelpass“.

    Thomas Helmer wurde 1965 in Herford geboren. Seine Laufbahn als Fußballprofi begann er 1984 bei Arminia Bielefeld. Von 1986 bis 1992 war er dann für Borussia Dortmund aktiv, ehe er 1992 zum FC Bayern München wechselte und dort bis zur Saison 1998/99 diverse Titel gewann.
    Heute lebt der ehemalige Kapitän des FC Bayern München zusammen mit seiner Frau Yasmina Filali und den gemeinsamen Kindern Sam und Sunny Luz in Hamburg. Als sein größtes Hobby bezeichnet der 42-Jährige das Reisen. „Auch wenn ich mit Verein und Nationalmannschaft schon fast überall auf der Welt gespielt habe, merkt man erst jetzt, wie wenig man damals von Land und Leuten kennen gelernt hat.“ Neben seinem Engagement als Botschafter für die SOS Kinderdörfer - 2004 übernahm er gemeinsam mit seiner Frau die Patenschaft für das Kinderdorf in Dong Hoi (Vietnam) - unterstützt Thomas Helmer den Verein Dunkelziffer e.V. aus Hamburg.
  • Erfolge

    Europameister 1996
    68 Länderspiele

    Deutscher Meister 1994, 1997, 1999
    DFB-Pokalsieger 1989, 1998
    UEFA Pokal-Sieger 1996

    1984 - 1986 DSC Arminia Bielefeld
    1986 - 1992 Borussia Dortmund
    1992 - 1999 FC Bayern München
    1999 - 2000 FC Sunderland